35+ 3L Herren

Unser Team

Im Gegensatz zur langjährigen Tradition der Aktiv-Mannschaft, wurde unser Team 2015 gegründet. Die Ambitionen sind jedoch diesselben, nämlich mit guter Kameradschaft und viel Trainingseifer eine solide Basis für ein langjähriges und erfolgreiches Bestehen unserer Mannschaft zu schaffen. Bereits die zweite IC-Saison hat gezeigt, dass wir "Senioren" uns durchaus noch verbessern und in der Kategorie Jungsenioren bestehen können.

 

Team 2019

Arthur Zapolnik (R8), Oskar Estermann (R8), Andreas Krieger (R8), Ramon Schlegel (R7), Walter Sidler (R9), Paul Betschard (R9), Michael Egli (R7), Stefan Felder (R9), Dani Fuchs (R9), Bernd Kerngast (R9), Thomas Schnyder (R9). Captain: Frank Mathias (R7)

 

Unsere IC Heimspiele 2020

Keine Einträge.

Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)

Schlussrangliste 3L 35+ Herren (Gruppe 16) - Interclub 2019

 

1. Giswil 38
2. Allmend Zug 25
3. Küssnacht a. R. 24
4. Hildisrieden 21
5. Reiden 18
6. Triengen 2 9

 

Unser zweites Jungsenioren Team hatte im 2019 eine beachtliche Saison. Das erste Mal wurden die 20-Punkte-Marke geknackt, was den hervorragenden 4. Platz zur Folge hatte. Der Abstand zur Spitze wird von Jahr zu Jahr kleiner.

Schlussrangliste 3L 35+ Herren (Gruppe 17) - Interclub 2018

 

1. Hünenberg 26
2. Oberägeri 20
3. Hochdorf 20
4. Meggen 18
5. Hildisrieden 6

 

Leider konnten dieses Jahr die 13 Punkt der letzten beiden Jahre nicht wiederholt werden und somit auch nicht der 4. Platz verteidigt werden. Aber von nun an wird es nur noch aufwärts gehen!!

Schlussrangliste 3L 35+ Herren (Gruppe 16) - Interclub 2017

1. Zug 33
2. Ebikon 21
3. Marbach 14
4. Hildisrieden 13
5. Buttisholz 9

 

Wie in der vorherigen Saison, hat das Team um Captain Walter Sidler auch im 2017 wieder 13 Punkte gewonnen und hat somit die Saison auf dem gleichen Platz beendet.

Schlussrangliste 3L 35+ Herren (Gruppe 19) - Interclub 2016

1. Malters 32
2. Dätwyler 17
3. Hochdorf 16
4. Hildisrieden 13
5. Reiden 12

 

Nach einer zähen Saison 2015, der Beginn dieses Jungsenioren-Teams, war in der Saison 2016 eine klare Steigerung erkennbar. Dies drückte sich auch die Schlussrangliste aus. 13 Punkte reichten, um Reiden auf den letzten Platz zu verdrängen und somit nervenaufreibende Abstiegsspiele bestreiten zu müssen!