3L Herren

Aktuelle Tabelle: 3L Herren - Gruppe 29

Unser Team 

Team 2023

Samuel Müller (R6), Andreas Ulrich (R8), David Boog (R8), Miguel Schlegel (R8), Flavio Sidler (R8), Patrick Schönenberger (R7), Daniel Andersen (R7), Hugo Hunn (R7), Elio Bachmann (R8), Timon Bucher (R7); Captain: Adrian Boog (R8)

 

 

Unsere IC Heimspiele 2023

Keine Termine vorhanden.
Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)

Bei denen will ich mitmachen......dann nur zu....einfach ausfüllen und wir melden uns:

Saison 2022

Das im Team ONE immer was geht hat diese Saison gezeigt. Schon nach Beendigung der letzten Saison wurde an der Saison 2022 gearbeitet. So wurde in Eigenregie eine Ballmaschine defekt angeschafft und wieder in Stand gestellt. Das Team ONE hofft mit dieser Aktion dem Club etwas zurückzugeben von dem, was wir in Hildisrieden immer erfahren dürfen.

 

Wie immer startete unser Jahr mit der Platzinstandstellung. Am 26.03.2022 durften wir die Plätze noch fertig instand stellen. Dank der perfekten Vorarbeit von Ralph Gehrig durften wir so mehr oder weniger nur noch Kosmetik machen an der Anlage. Was aber dann auch wirklich gemacht wurde, auch Heiri «Miguel» und Sepp «Flavio» hatten um 13 Uhr Ihre Arbeit getan und die Anlage konnte am kommenden Tag eröffnet werden. Was ganz cool war an der ganzen Sache, ist die Tatsache, dass sich alle dafür Zeit genommen haben. Das ist einfach immer wieder ein Highlight.

 

Trainingstag vom 02.04.2022:

Schlag auf Schlag ging es weiter nach der Platzinstandstellung. Leider konnte das erste Training am 31.03.2022 nicht abgehalten werden und auch für den Trainingstag sah es….mmmhhhh sagen wir mal, suboptimal aus was das Wetter anbelangte. Nicht aber mit uns Herr Petrus, eben, bei uns geht was. Und so konnte mit den Senioren 45+ kurzerhand ein alternatives Programm in Dierikon gemacht werden. Im Trockenen und auf Hallenplätzen wurde schon perfekt und intensiv trainiert. Wäutklass, auch wenn das anschliessende Essen halt eher zu kurz kam. Aber dieses Format hat Potenzial.

 

Erstes Training am 07.04.2022:

Leider war auch hier das Wetter ein Spielverderber. Aber zur Teambildung ideal. Und das wurde natürlich genutzt und es wurden diverse Pingpong Fähigkeiten neu entdeckt. Natürlich gab es wie immer im ersten Training ein kleines Apero und die Leute sprachen anschliessend von einem Volksfest .

 

Special Trainings bei Nati 21.04. und 28.04.2022

Um den letzten Schliff für die Interclubsaison zu bekommen, engagierten wir unsere Trainer First Lady von Gehrig Tennis Sports. Was wir da erfahren durften half uns über die ganze Saison. Waren es Spielzüge oder Details, es kamen alle auf Ihre Kosten. Prädikat: sehr empfehlenswert

 

1. Interclubrunde 08.05.2022 TCH TEAM ONE – Dätwyler Altdorf 4:5

Die Mannschaft hat sich als Ziel gesetzt, um den Aufstieg mitzutun. Die Vorbereitung war top und alles war bereit den ersten Schritt in Richtung Tabellenspitze zu tun.

Leider wurde die Rechnung ohne den Gast gemacht, würde der Wirt sagen.

Die Urner – Bande erwies sich als eingespielter Gegner und man merkte bald, dass man um jeden Punkt kämpfen musste. Nach den Einzeln war es 3:3. Besonders den Punkt von Timon Bucher, unserem Notnagel; war hart umkämpft. Aber Timon steigerte sich im Laufe des Spiels in eine wahre Trance und zimmerte Ball um Ball in die Ecken und erzielte nach Satzrückstand noch den einten Punkt. Chapeau.

Die Doppel mussten entscheiden. Der Captain ging auf tutti, nicht um etwas zu kaufen, nein er wollte alle drei Doppel gewinnen und stellte so auf, wie der Gegner zu erwarten war.

Leider ging der Schuss nach hinten los und so kam es zur Niederlage, welche mit ein wenig weniger Risiko zu verhindern gewesen wäre.

 

2. Interclubrunde 22.05.2022 TCH TEAM ONE – Hergiswil 3:6

Aufgrund der ersten gespielten Runden hielt sich die Ernüchterung über die Niederlage in Grenzen. Wusste man jetzt, dass man in einer Gruppe gelandet war, welche in der 3. Liga seines gleichen sucht. Und der Favorit war ganz klar der Gegner aus Hergiswil. Aber das Team ONE liess sich dadurch nicht einschüchtern. Man verlangte dem Gegner alles ab, sogar so viel, dass er Massagepistolen auf den Platz holte. Nach den Einzeln stand es 3:3 was einem Husarenritt gleich kam. Die Doppel mussten entscheiden. Leider wurden dann alle 3 Doppel im Champions Tiebreak verloren.

Aber das war schon fast eine Meisterleistung wie hier aufgetrumpft wurde in den Einzeln. Was dann sicher eine Meisterleistung war, ist die ausserordentliche Gastfreundschaft. Wäutklass.

 

3. Interclubrunde 11.06.2022 Engelberg – TCH TEAM ONE 7:2

Mit dem Mut der vorangegangenen Partie ging man nach Engelberg. Diese Partie wurde kurzfristig um einen Tag verschoben, und im Team gab es dadurch akuten Spielermangel. Aber wir konnten dank der guten Kommunikation unter den Captains die Lücke schliessen. Einen Dank an das Aufsteiger Team 45+ im Besonderen. Und an dieser Stelle eine herzliche Gratulation zum Aufstieg.

Die Anlage in Engelberg ist auf dem aussen Eisfeld. Und es kam fast allen vor, als wäre das Eis noch auf dem Platz. So rutschig war der Belag. Aber für alle dasselbe. Einfach das die einen besser damit klar kamen als die andern.

Einige wollten sich das nicht eingestehen und fighteten sagenhafte 3 Stunden um jeden Ball im Einzel. Was sich allerdings nicht in Punkte ummünzte.

Und so durfte man dem Gegner, beim anschliessenden Essen in einem Restaurant, gratulieren. Flankiert wurden wir dabei von niemand geringerem als den Skicracks der heimischen Familie Gisin.

 

4. Interclubrunde Malters – TCH TEAM ONE 2:7

Aufgrund der knappen Resultate der Gruppe durfte man sich noch Hoffnungen machen unter die ersten drei zu kommen. Et Voilà auf das Team One ist Verlass. Zeigte man doch einem ehemaligen Teammitglied (Michel Beni, neu bei Malters 35+), dass wir das Tennisspielen nicht verlernt haben.

Sogar die Teamsenioren liefen im Doppel zur Höchstform auf.

Aber auf Platz 3 reichte es nicht mehr. Über die anschliessende traditionelle Heimfahrt mit DER KÜHLBOX in den ÖV’s in und um Luzern lassen wir an dieser Stelle den Mantel des Schweigens. 

 

Das war sie, die Saison 2022, hach Leute man kann es gar nicht genug ausdrücken, wie sich das Team ONE immer wieder selbst überrascht. Das ist eine verschworene Truppe, bei welcher jeder mithilft das Optimum aus der Situation zu machen. Einfach herrlich und man kann stolz sein, ich bin es extrem, auf diese Truppe. Und wer weiss, irgendwann wird das in diesem Jahr erklärte Ziel, den Aufstieg zu erzielen, auch erreicht.